Seminar mit Hans-Jürgen Neuhauser

Im Bodenarbeitsseminar „Gymnastizierende Führübungen“ wird das Vertrauen des Pferdes dem Menschen gegenüber gestärkt und gefördert. Der gegenseitige(!) respektvolle Umgang, der eine sichtbare Vertrauensbass schafft, der das Pferd zur Mitarbeit motiviert. Der Mensch lernt durch koordinierte Körperbewegungen das Pferd punktgenau zu steuern. Dabei wird natürlich ebenso das Körperbewusstsein des Pferdes trainiert, wie auch das des Menschen sensibilisiert. Ziel ist, dass das Pferd dem Menschen nicht nur willig folgt, sondern sich für ihn auch freiwillig im wahrsten Sinn des Wortes „verbiegt“. Hierüber lassen sich viele verschieden Übungen kreieren, die ein Pferd dazu bringt, sich zu stellen, sich reell zu biegen und sich ganz auf seinen Menschen einstellt. Voraussetzung ist natürlich, dass der Mensch sich klar artikulieren kann, also Körpersprache spricht.

Es gibt hier verschiedenste anspruchsvolle Übungen, über die bei Hans-Jürgen Neuhauser gelernte Körpersprache, dem Pferd nahezu zentimetergenau den Weg beschreiben zu können, den es gehen soll. Unabhängig von Geraden, Schlangenlinien,  Volten und deren Kombinationen.

Auch hier gibt es natürlich Fortgeschrittenen-Seminare. Hier werden neben der Erhöhung der Schwierigkeitsgrade, die Kombinationsmöglichkeiten und Erweiterungen trainiert. Selbst korrekte Schritt-Pirouetten mit Übergang in die Volte, etc. werden hier möglich. Dies hängt neben dem Trainingszustand des Pferdes hautsächlich von der klaren und bewussten Körpersprache des Menschen ab.

04. - 06. Juni 2014 in der Reithalle „MEL" bei Castelnau-Magnoac

3-tägiges Körpersprache-Bodenarbeits-Seminar, Anfänger/Fortgeschrittene
"Gymnastizierende Führübungen“

65230 Castelnau-Magnoac
lieu-dit Martin

Anmeldung bitte direkt an HJN-Reiten

© Martin Wörner 2011…2016